Projekte 2023/2023

Entwicklung von und Einarbeitung in Methoden und digitalen Unterstützungswerkzeugen zur konkreten Umsetzung von sprachsensiblem Fachunterricht

Projektbeschreibung

 

Für den Fachunterricht wird ein Pool von Methoden und Unterstützungswerkzeugen entwickelt, um diesen sprachsensibel zu gestalten. Diese sollen sowohl digital als auch analog den Kolleginnen und Kollegen in den Anlagen A und B zur Verfügung gestellt werden.

Die Erstellung des Methodenpools zielt darauf ab, dass die Schülerinnen und Schüler dazu befähigt werden erfolgreich an dem Fachunterricht teilzunehmen und eine umfassende Handlungskompetenz auf Basis von Sprachkompetenz  zu entwickeln. Der Methodenpool besteht aus analogen und digitalen Elementen, wie z. B. Kurzanleitungen, Beispielen, Erklärvideos, Checklisten, Informationsschreiben, Apps etc.

Meilensteine:

  • Koordination und Bedarfsüberprüfung für die Entwicklung innerhalb des Teams
  • Vorläufiger Entwurf der Ausgestaltung des Methodenpools
  • Fertigstellung des Methodenpools
  • Micro-Fortbildungen an den beteiligten Berufskollegs
  • Evaluation des Projekts mit den beteiligten Projektakteuren der Berufskollegs

In Form von Micro-Schulungen erfolgt der Transfer der Ergebnisse an die Kolleginnen und Kollegen der ausgewählten Bildungsgänge. Nach der Evaluation der Erfahrungen werden die Methoden bzw. Beiträge zeitnah auf weitere Bildungsgänge übertragen. Zudem stehen die Ergebnisse im Anschluss auch anderen Berufskollegs zur Verfügung.

Beteiligte Berufskollegs
  • Reckenberg-Berufskolleg, Rheda-Wiedenbrück
  • Ems-Berufskolleg, Rheda-Wiedenbrück
Akteure

Reckenberg-Berufskolleg

  • Katharina Blomenkemper
  • Katharina Koch
  • Kristina Lüffe
  • Janka Tschorn

Ems-Berufskolleg

  • Jasmin Becker
  • Rachel Kohl
Kontakt für Projektergebnisse